Sie befinden sich hier: Startseite » Infopool » Manuelle Desinfektion » Trübes Wasser

Aktuelle Tipps zur Schwimmbadpflege

Problem: Trübes Wasser

Trübes Wasser kann verschiedene Ursachen haben:

a. Ungenügende Filterung:
Wir empfehlen, dass das gesamte Beckenvolumen täglich mindestens 1,5 x umgewälzt wird. Hierbei muss gewährleistet sein, dass der Filter gut funktioniert. Zur Sicherstellung des guten Funktionieren des Filters müssen folgende Aspekte beachtet werden:
Wöchentliche Rückspülung des Sandfilters (bzw. Säubern des Kartuschenfilters),
jährliche Inspektion des Filters, ggf. dessen Entfettung oder Entkalken, Betrieb des Filters innerhalb des grünen Bereichs des Manometers.

b. Zu hoher Gehalt an gelösten Feststoffen:
Im Laufe der Badesaison können sich Feststoffe im Wasser anreichern, die dann eine Trübung des Wassers verursachen können. Diese im Wasser gelösten Feststoffe werden durch den Filter nicht zurückgehalten.
In diesem Fall hilft ein (teilweises) Ersetzen des trüben durch frisches Wasser.

c. Gesamt-Alkalinität zu hoch:
Die ideale gesamt-Alkalinität liegt zwischen 100 und 150 mg/l.
Durch Zugabe von einem pH-minus Produkt kann die gesamt-Alkalinität gesenkt werden.

d. Organische Verunreinigungen im Wasser:
Durch eine Stoß-Desinfektion können organische Verunreinigungen im Wasser abgebaut werden.
Vorher den pH-Wert auf 7,2 einstellen!

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
10 Bewertungen
88%
1
5
4.4
 

Lesen Sie,
wie Sie mit dem Schwimmbadwasser umgehen

Hier unsere Themen

Algenwuchs »

Kalkausfällung »

Richtige Chlorwerte »

Richtiger pH-Wert »

Urlaub/Überwinterung »