Sie befinden sich hier: Startseite » Schwimmbad Planung

Schwimmbad Planung

Die Schwimmbad Planung in Hotels oder dem privaten Haus erfordert Erfahrung und Zeit

Bei der Schwimmbad-Planung im Außenbereich sollte der Bauherr zunächst darauf achten, dass das Becken so platziert wird, dass wenig Verunreinigungen des Wassers durch Laub entstehen könne. So sollte man also bedenken, das Schwimmbad nicht direkt neben einem großen Baum oder Büschen zu platzieren. Das erspart einem die Arbeit mit dem Kescher und hat den angenehmen Nebeneffekt, dass das Schwimmbad nicht im Schatten der Pflanzen liegt. Wer einen Baum für die Schwimmbad Planung fällen möchte, der sollte sich mit den örtlichen Bestimmungen im Bereich des Baumschutzes vertraut machen. Ab der Vogelbrutzeit im März bis in den September kann es damit nämlich schwierig werden. 

Auch wenn oft bescheiden mit einem reinen Sommerschwimmbad im Garten begonnen wird: Viele Planen zunächst ein Schwimmbad ohne Überdachung und möchten dann aber auch im Winter nicht mehr auf Sport und Entspannung im eigenen Pool verzichten. Eine Überdachung kann meist problemlos nachgerüstet werden, Nähe zum Haus macht das Vorhaben einfacher. Wer sich gleich am Anfang der Schwimmbad-Planung für eine Platzierung dicht am Haus entscheidet, der kann leicht eine Überdachung mit direktem Zugang zum Haus anbauen und hat alle wichtigen Anschlüsse in der Nähe.

Ob Sonne oder Heizung – Wie wird das Wasser im neu geplanten Schwimmbad erwärmt?

Ist der Platz des Schwimmbads geklärt, kann die Planung der späteren Nutzung beginnen: Soll das Bad auch genutzt werden, wenn das Thermometer nicht nach oben ausschellt? Oder reicht es als Erfrischung an warmen Tagen? Folglich: Planen wir ein beheizbares Schwimmbad oder ein rein durch die Energie der Sonne erwärmtes Objekt. Für Hoteliers ist es vielerorts zu empfehlen, auch ein Außenbecken beheizbar zu planen. Gäste freuen sich, wenn sie bereits im Frühjahr oder bis in den Herbst hinein schwimmen können und buchen auch nach dem Kriterium: Beheiztes Außenschwimmbad. Bei privaten Freibädern ist es die Kostenfrage, die sich bei einem beheizbaren Schwimmbad stellt. Nicht nur die Investition sondern auch die laufenden Kosten durch Heizung schlagen zu Buche. Die moderne Technik jedoch macht auch das Beheizen eines geplanten Außenschwimmbads kostengünstig, energieeffizient und umweltfreundlich möglich.

Schwimmbad-Planung für den Innenbereich

Wer ein neues Haus plant und baut, der hat es relativ einfach, die Schwimmbad Planung gleich mit in die Gestaltung einfließen zu lassen und einen entsprechenden Wellnessbereich im Keller oder ebenerdig mit einzugliedern. Für die Fensterfront empfiehlt sich die Südseite, da so die Sonnenergie zum Erwärmen der Halle genutzt werden kann. Ebenso müssen der Technikraum und eventuelle Erweiterungen wie Whirlpool, Sauna, Umkleidebereich, Duschen, Toiletten und Ruheraum sowie Solarium berücksichtigt werden. Wer im Sommer gern ein "Draußen-Gefühl" haben möchte, ohne ein weiteres Schwimmbad im Garten zu bauen, der sollte auf großzügig zu öffnende Türen achten. Wenn die Schwimmbad Planung in einem bereits bestehenden Haus erfolgt, ist der nachträgliche Einbau in den Keller selten möglich. Für diesen Fall baut man am besten eine Halle an das Haus an und genießt ebenerdig das eigene Schwimmbad.

Professionelle Schwimmbad Planung ist Voraussetzung für stressfreies Badevergnügen

Die oben gelieferten Tipps zur Schwimmbad Planung im Privathaus oder zur Planung eines Hotelschwimmbads können das komplexe und umfangreiche Thema "Schwimmbad-Planung" nur anreißen. Es herrschen immer andere Wünsche und Gegebenheiten, die es punktgenau zu berücksichtigen gilt. Sind sie interessiert an einem effizienten, langlebigen, hochwertigen Schwimmbad, das auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist? Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beim Bau Ihres Traumschwimmbads beraten.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
5 Bewertungen
84%
1
5
4.2