Solarfolie

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Solarfolie

Beitragvon Andy1212 » 04.02.2006, 14:38

Hallo habe mal eine Frage. Meine Solarfolie ist nach 3 Jahren hin. Fast alle Kammern sind auf. Denke mal das es vom Baracuda G+ Sauger kommt den ich immer im Becken hatte da es an der Folie so aussieht als ob die Kammern vom Schlauch aufgescheuert sind. Kann es aber auch an der Wassertemp. liegen habe immer so um die 30 grad manchmal waren es auch mehr. Die Folie war 360 µm stark. Hat jemand die selbe Erfahrung gemacht??
Und welche Solarfolie würdet Ihr empfehlen. Es soll ja schon 500 µm stark geben die werden bei eBay angeboten. Auch habe ich scho welche gesehen die auf der einen Seite Silber beschichtet ist.

Für Eure Ratschläge danke ich Euch.

MfG Andy :?

melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitragvon melpool hilfe » 04.02.2006, 15:45

Mach doch mal ein Foto von dem Schaden und stell es hier ein!

Gruss Ulli K.

Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitragvon Andy1212 » 04.02.2006, 18:31

Ja würde ich gerne aber die Folie ist schon entsorgt.

Gruß Andy :?

Axel Zdiarstek
Beiträge: 3655
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitragvon Axel Zdiarstek » 05.02.2006, 10:26

hallo andy,
grundsätzlich ist die von dir angesprochene luftpolsterfolie nicht unendlich haltbar. faktoren wie wassertemp., ph-wert ( kalkgehalt des wassers ) ,
sonneneinstrahlung ( umwelteinflüsse ) ...... beeinflussen die haltbarkeit und können diese auf 2 - 3 jahre schrumpfen lassen. das eine LP folie wesendlich länger als 10 jahre hält ist unwahrscheinlich.

mit freundlichen grüßen
Axel

melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitragvon melpool hilfe » 05.02.2006, 16:31

Hallo Andy,
die Luftpolsterfolien sind sicherlich nicht für starke mechanische Beanspruchung gemacht. Wenn an der selben Stelle immer ein (ggf. noch rauher) Schlauch reibt, ist das Elend vorprogrammiert...

Wichtig ist auch, wie Du die Folie aufnimmst / aufbewahrst. Gute Behandlung (Aufrollen ohne Faltenbildung, Aufbewahren ohne Dreck usw.) sind Grundvoraussetzung für eine längere Lebensdauer.

+ / - 400 Mikron ist heute der völlig ausreichende Standard für UV-stabilisierte Luftpolsterfolie. Transparent ist besser im Hinblick auf die Temperatur des Wassers (Infrarotstrahlen der Sonne kommen ins Becken),
Schwarze Folien sind besser als Vorbeugung gegen Algen (Licht fehlt für Photosynthese)

Gruss Ulli K.