Fragen zur Saltelektrolyse

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Asco
Beiträge: 1
Registriert: 16.09.2019, 16:56

Fragen zur Saltelektrolyse

Beitragvon Asco » 30.01.2021, 16:54

Hallo.
betreibe einen Aufstellbecken seit 8 Jahren.
Chlore nur mit anorganischem Chlor.
Da jetzt meine Enkelkinder oft da sind und die nicht gut Chlor vertragen, möchte ich auf Salz umsteigen.
Mein Pool ist 3 x5 x 1,32m. Ca.14m³. Pumpe 6m³/h und 400mm Kessel + 50kg Sand.
Ich möchte auch nicht sehr viel Geld ausgeben.
Habe mir die Intex Krystal Clear Salzwassersystem ECO 6220/CG26670 mit 12g/h Chlorproduktion angeschaut.
Meine Fragen:
1. Mein Pool ist befüllt mit Leitungswasser. Laut Wasserversorger hat das Wasser 34°dH. Ist das ein Problem?
2. Die Poolpumpe soll länger als SEL laufen. Muss ich dann zwei Zeitschaltuhren benutzen? Jetzt habe ich nur eine für die Poolpumpe.
3. Bei mir ist alles mit PVC Rohr 50mm verrohrt. Die Krystal SEL hat nur 38mm Anschlüsse. Finde ich Adapter zum kleben?
4. Im Hochsommer läuft meine Pumpe über Zeitschaltuhr mind. 8 Stunden am Tag, verteilt.
Die Krystal SEL kann nur in einem Stück laufen...6, 8 oder 10 Std. Wie soll man da vorgehen?

Axel Zdiarstek
Beiträge: 3820
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Saltelektrolyse

Beitragvon Axel Zdiarstek » 31.01.2021, 12:25

Hallo Asco,

ja, Salz soll Hautfreundliche sein.
Aber es hat auch einige Probleme. Bei erhöhtem Chlorid Werten rostet alles, auch V4A.
Das das ausgewählte Elektrolyse Teil keine prozentuele Einstellung hat ist, sehr schlecht !
Weil das Teil dann immer mit 100% läuft und ob du das über eine Zeitschaltuhr steuern kannst ....
Das könnte arge Probleme geben.
Denn NaCl ist auch nur Cl ..... ( im Wasser ).

Axel