Auf den "POOL" gekommen :-)

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

sHaFTeR
Beiträge: 4
Registriert: 21.12.2015, 10:47

Auf den "POOL" gekommen :-)

Beitragvon sHaFTeR » 21.12.2015, 13:12

Hallo zusammen,

auch mich hat es nun durch reinen Zufall erwischt :shock:

Ich habe zwar dieses Jahr nach dem heißen Sommer den wir hatten oft mit dem Gedanken gespielt mir einen Pool zu zu legen doch das es dann so schnell und unverhofft dazu kommt war auch für mich überraschend.

Ein Freund der Familie hatte sich in 2014 ein Stahlwandbecken-Set rundform 450 x 120 cm auf der Seite von Fresh-Pool gekauft. Aus privaten Gründen wird er umziehen und hat in seinem neuen zu Hause leider keinen Garten mehr und hatte daher einen Abnehmer für oben genannten Pool gesucht.

Das war ich!

Bis vor wenigen Tagen stand dieser Pool noch Teileingelassen in seinem Garten. Letztes Wochenende haben wir diesen dann komplett Rückgebaut und er lagert jetzt zerlegt mit allen Einzelteilen in meiner Garage.

Da wir im März diesen Jahres erst unser Haus bezogen haben sind wir auch noch im Außenbereich sehr fleißig am arbeiten.
Es bietet sich natürlich an den Pool in die Planung gleich einfließen zu lassen, da wir in 2016 noch diverse Erdarbeiten, Einfriedigungen und Mauern etc. zu bewältigen haben.

Jetzt wollte ich von den hier schon erfahrenen Poolbesitzern und deren Wissen profitieren. :wink:

Mein Plan ist den Pool komplett einzulassen und eine schöne Holzterasse um ihn rum in Verbindung an die eigentliche Terasse des Hauses zu gestalten. Es soll einen Technikschacht geben in dem die ganze Technik platz findet. Da wir außerdem noch einen angemeldeten Brunnen auf dem Grundstück haben und wir darüber die komplette Gartenbewässerung planen sollte auch diese Technik in dem Schacht platz finden! Ist ein Grundwasserbrunnen generell überhaupt vorteilhaft um ihn auch mit der Pooltechnik zu verbinden oder sollte ich das lieber lassen und mich was den Brunnen angeht auf die Gartenbewässerung beschränken? Ich denke da an Grundwasseraufbereitung usw. klingt nach großem Aufwand, bzw. teurer Technik?!

Was den Pool ansich betrifft ist alles in Hülle und Fülle da... Händische Poolsauger, automatische Poolsauger, Ersatzteile für alle Komponenten, neue Poolleiter (kein Kunsstoffgestell) schön verchromt, komplette Ersatzhandläufe usw.

Da hatte er sich mehr als gut eingedeckt. Was noch ansteht ist einen neue Innenfolie, hier hat er mir geraten eine dickere mit Einhängebiese zu kaufen auf der Seite von Fresh-Pool. Meine Frage hierzu was würdet ihr mir eurer Erfahrung nach für einen Folie empfehlen in bezug auf die dicke und die Befestigungsart?

Ich denke zum Einbau habe ich hier schon sehr viel gelesen und es sollte mir daher recht klar sein was auf mich zu kommt! Klar gibt es auch hier verschiedene Varianten und Vorgehensweisen...

Daher meine Frage habt ihr Tipps, Ratschläge, Ideen oder Anregungen wo ihr sagt darauf sollte ich auf jedenfall achten, oder das darf man nicht vergessen etc.

Um eure Antworten bin ich jetzt schon dankbar, da bisher noch recht unwissend und blauäugig auf dem Gebiet :roll:


Gruß

Axel Zdiarstek
Beiträge: 3669
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Auf den "POOL" gekommen :-)

Beitragvon Axel Zdiarstek » 21.12.2015, 18:31

Hallo,

neue Folie ist schon ratsam, da du die Folie nie so hinbekommst wie sie mal war.
Versetze Einbauteile ....
Brunnenwasser nicht fürs Schwimmbecken benutzen, da sind zu viele Metalle drin, lieber über eine Gartenwasseruhr das Schwimmbecken befüllen.
Zur Desinfektion solltest du keine Langzeittabs oder Multi-Kulti - Tabs nehmen. Cyansäureproblematik.

Technikschacht gut be-, Entlüften sonst wirds ne Tropfsteinhöhle.

Mehr findest du hier ---> www.zdiarstek.de

Axel

sHaFTeR
Beiträge: 4
Registriert: 21.12.2015, 10:47

Re: Auf den "POOL" gekommen :-)

Beitragvon sHaFTeR » 22.12.2015, 07:53

Hi Axel,

schon mal vielen Dank für deine Antwort.

Denkst du ich kann dieses Pool Innenauskleidung bedenkenlos kaufen ?

http://www.fresh-pool.de/Poolinnenhuellen-rundform-120-132/Pool-Innenauskleidung-rund-450-x-120-cm-Staerke-0-4-mm-blau-Einhaengebiese.html

Oder sagst du ne da hab ich noch nichts gutes gehört ich empfehle dir etwas anderes ?


Danke

Axel Zdiarstek
Beiträge: 3669
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Auf den "POOL" gekommen :-)

Beitragvon Axel Zdiarstek » 24.12.2015, 12:31

Hallo,

egal bei wem du kaufst, die Folie sollte schon 0,6 mm stark sein.
Desweiteren, welche Biese hat deine alte Folie .... es gibt mind. 2 Varianten.


Axel

sHaFTeR
Beiträge: 4
Registriert: 21.12.2015, 10:47

Re: Auf den "POOL" gekommen :-)

Beitragvon sHaFTeR » 27.12.2015, 09:53

Hi,

okay die Folien bei Fresh-Pool haben soweit ich das sehen konnte nur o,4mm...
DIe Folie die dirn war, war eine ganz einfache Überwurffolie also ohne Einhängebiese die einfach nur mit dem Handlauf dann geklemmt war!

Daher kann eine mit Einhängebiese ja nur von VOrteil sein dachte ich. Außerdem ist diese mit 0,2mm dicke sehr dünn gewesen!

Gruß

Axel Zdiarstek
Beiträge: 3669
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Auf den "POOL" gekommen :-)

Beitragvon Axel Zdiarstek » 27.12.2015, 09:58

HAllo,

also eine 0,2 mm Folie machs du mit einem lähneren Zehennagel kaputt.

Nimm dann eine normale Überhangbiese ....


Axel

sHaFTeR
Beiträge: 4
Registriert: 21.12.2015, 10:47

Re: Auf den "POOL" gekommen :-)

Beitragvon sHaFTeR » 27.12.2015, 10:16

Das dachte ich mir auch und habe Sie beim Abbau des pools direkt zerstört und mir vorgenommen eine neue mit Einhängebiese zu kaufen!

Dann schau ich mal wo ich was bekomme zu einem vernünftigen Preis mit Einhängebiese und entsprechnender Dicke.

Danke

Gruß